Ermöglichen Sie unserer Website, Ihnen bei jedem Besuch noch hilfreicher zu sein, indem Sie Cookies zulassen, damit wir uns an Details wie Ihre bevorzugte Sprache und anderes erinnern und Ihnen ein verbessertes Erlebnis bieten können. OK

Willkommen auf unserer neuen und verbesserten Website. Finden Sie hier heraus, warum wir unsere Website überarbeitet haben und sagen Sie uns, was Sie davon halten.

Zunächst versprechen wir, dass wir Marina Bay Sands nicht erwähnen werden. Oder den Zoo. Oder Tiong Bahru. Wenn Sie einen Ort zeigen wollen, der die Energie und das Sammelsurium an Kulturen des Little Red Dot veranschaulicht, ist es immer am Besten, unkonventionell zu denken.

Ein Vorgeschmack auf Kopi

test1

Geht es noch landestypischer? Nicht, wenn sogar ein Artikel in der New York Times über Singapur bestätigt, „dass man den authentischsten Einblick in die Stadt immer in einem Kopitiam erhält“. Unter anderen Empfehlungen nennt der Artikel Hea Seng Leong, ein Lokal an der North Bridge Road, der für sein Kaya Toast Frühstück mit seinem „himmlischen Kontrast an Aromen und Texturen“ gelobt wird.

Warum es sich um einen guten, lokalen Einblick handelt: Sie können Ihren Besuchern die unzähligen Arten erklären, wie Sie Ihren Kopi-O, Kopi Kosong, Yuan Yang, usw. bestellen.

Sprechen Sie mit den Einheimischen

Egal, wie man es betrachtet: Singapur ist international. Auch wenn Singapur klein ist, können wir bei der Anzahl der Nationalitäten, die sich pro Quadratkilometer hier aufhalten, mit jedem mithalten. Für Ihre Dosis an Globalisierung besuchen Sie das Tête-à-Tête. Einheimische und Ausländer versammeln sich bei diesem monatlichen Treffen, um verschiedene Sprachen zu üben – von Japanisch über Mandarin, Spanisch, Französisch und bis zu Deutsch. Außerdem findet jedes monatliche Treffen an einem neuen, coolen Ort statt. Sie finden sie auf Facebook.

Warum es sich um einen guten, lokalen Einblick handelt: Junge Singapurer zeigen mehr denn je ihren Hunger nach neuen Sprachen und Kulturen. Es ist außerdem eine hervorragende Möglichkeit, sich mit Studenten, Reisenden und jungen Berufstätigen zu unterhalten (die Ihnen ihr freundschaftliches Singlish beibringen können).

Köstlichkeiten in Chinatown

test3

Natürlich haben wir Ihnen versprochen, nichts Offensichtliches zu nennen, aber könnten Sie sich vorstellen, das Land nach Ihrem ersten Besuch zu verlassen, ohne ein Hawker Centre besucht zu haben? Die Vorstellung alleine ist unausdenkbar. Nehmen Sie Ihren Freund also zu einem der größten Hawkers in Singapur, dem Chinatown Complex Market & Food Centre mit. Beginnen Sie mit dem überdachten Markt (um den Appetit anzuheizen); dann kosten Sie an den Ständen alles, von gefrorenem Gelee bis zu Popiah.

Warum es sich um einen guten, lokalen Einblick handelt: In diesem Fall handelt es sich im wahrsten Sinne des Wortes um einen landestypischen Geschmack. Dieser Bezirk ist mit seinem Standort in Chinatown und seiner Auswahl an Ständen und Gemischtwarenläden ein köstlicher Spaziergang durch die Geschichte von Singapur.

Die Rush Hour

test4

Lachen Sie nicht – wie kann man eine Stadt besser kennenlernen, als während ihrer Hauptverkehrszeit in der U-Bahn? Während Sie U-Bahn fahren, können Sie die Berufspendler beim Spielen mit ihren Smartphones beobachten, oder wie sie sich über ihren Chef beschweren, oder wie sie sich um einen Sitzplatz streiten. Vergessen Sie auch nicht, dass MRT-Bahnhöfe auch Orte sind. In Lorong Chuan zum Beispiel findet man schräge Cartoons, die sich über das Leben vor Ort lustig macht.

Warum es sich um einen guten, lokalen Einblick handelt: Nichts zeigt die großartige Energie Singapurs besser als die Hauptverkehrszeit. Außerdem können Sie aus mehr als 100 Bahnhöfen wählen, von denen jeder seine eigene Geschichte zu erzählen hat. Wie zum Beispiel Bishan, das auf vier Friedhöfen gebaut wurde und von dem gesagt wird, dass es dort spukt...

Abhängen

test4

Selbst Singapurer vergessen gerne, dass wir eine ländliche Umgebung haben (auch wenn diese klein ist). Besucher in Kranji werden angenehm von Bollywood Veggies, einem Bio-Landwirtschaftsbetrieb, überrascht sein, wo alles biologisch und in zwangloser, freundlicher Atmosphäre angebaut wird. Sie können an einer 20-minütigen Führung teilnehmen, um mehr über die Flora und Fauna zu lernen, und sich dann mit gebratenem Gemüse und Curry-Hühnchen im Bistro im Freien belohnen.

Warum es sich um einen guten, lokalen Einblick handelt: Kranji ist der Beweis, dass das urbane Singapur immer für eine Überraschung und einen Landschaftswechsel gut ist.