Ermöglichen Sie unserer Website, Ihnen bei jedem Besuch noch hilfreicher zu sein, indem Sie Cookies zulassen, damit wir uns an Details wie Ihre bevorzugte Sprache und anderes erinnern und Ihnen ein verbessertes Erlebnis bieten können. OK

Willkommen auf unserer neuen und verbesserten Website. Finden Sie hier heraus, warum wir unsere Website überarbeitet haben und sagen Sie uns, was Sie davon halten.

Lokale Blogger teilen ihre Lieblingsplätze für Familien mit uns.

Freunde beschweren sich darüber, dass sie keine Ahnung haben, was sie mit ihren Kindern und Nichten oder Neffen während der bevorstehenden Ferien im März machen sollen. Wir haben diese Fragen einigen Bloggern gestellt, die sich damit auskennen, und hier sind ihre Empfehlungen.

Kampong Lorong Buangkok

test1

Ai Sakura, Sakura Haruka

Wir sind der Meinung, dass Kampong Lorong Buangkok ein hervorragendes Erlebnis für unsere Tochter ist – zu entdecken, dass Singapur nicht nur ein Betondschungel ist; in Kontakt mit den bescheidenen Anfängen der Stadt vor ihrer Modernisierung zu treten, zu sehen, was ein Kampong ist. Zwischen einer geschäftigen Hauptstraße und Hochhaussiedlungen ist es mit seinen rustikalen Holzhäusern, Blechdächern, Gemüsegärten und wilden Obstbäumen eine ganz andere Welt als das kosmopolitische Singapur. Kampongs zu betreten war surreal: man fühlt sich in eine andere Welt versetzt, da dicke Bäume und Büsche den Lärm und den Blick auf die moderne Welt verdecken.

Es war schön, die offenen Veranden und die einladenden Vorgärten zu sehen, die an die gute, alte Zeit erinnern, in der das Gemeinschaftsgefühl unter den Dorfbewohnern noch stark war und man sich keine Sorgen um Kriminalität machen musste. Heute ist es ungewöhnlich, ein modernes Haus in Singapur zu sehen, das nicht über hohe Mauern, elektrische Tore und Überwachungssysteme verfügt.

Falls Sie Zeit haben, sollten Sie Ihre Kinder dorthin entführen und vielleicht auch Ihre eigenen Erinnerungen an das alte Singapur auffrischen. Kampong Lorong Buangkok ist keine Touristenattraktion, aber Sie können sich frei in den öffentlichen Bereichen bewegen und die Atmosphäre aufsaugen. Bitte beachten Sie jedoch die Privatsphäre der Anwohner.

Interessante Lektionen vom Markt

test2

Andy Lee, Sengkang Babies

Kinder sind neugierig und eifrig, praktische Erfahrungen zu sammeln. Woher kommt ihr Frühstück? Wer kauft ihren Fisch und ihre Garnelen? Mit diesen Fragen haben sich meine Kinder bereit erklärt, ihre Großmutter auf dem Straßenmarkt zu beobachten.

Inmitten der geschäftigen Menschenmenge und der Straßenverkäufer hat der Obst- und Gemüseladen unser Interesse geweckt. Dieser bot eine Explosion von Farben, und die Düfte kitzelten unsere Nasen. Was für ein Training für unsere Sinne! Während wir umherliefen, entdeckten wir die Garnelen und den Fisch an Großmutters Stammstand. Ja, der Fisch riecht vielleicht nicht besonders gut, aber das gehört zum Lernen dazu. Das Aquarium befindet sich am Ende der Gasse – die Kinder hatten viel Spaß daran, mit den Guppies, Würmern oder den Sumpfschildkröten zu spielen!

Der überdachte Markt ist ihr Klassenzimmer: sie können ihren Freunden nun erzählen, dass das frische Geflügel und die Meeresfrüchte, die sie zuhause finden, vom Markt stammen. Schließlich zeigte Großmutter uns auch die Frühstücksstände (bitte kein McDonald's!). Die Kinder eilten herum und versuchten ihre Lieblingsspeisen Nasi Lemak, Roti Prata oder Bee Hoon zu identifizieren.

Der überdachte Markt ist vielleicht nicht jedermanns Vorstellung von Familienspaß, aber die Bilder, Klänge und Gerüche inspirieren die Vorstellungskraft von Kindern hervorragend. Es ist unvergesslich, Kinder bei ihrem Treiben zu beobachten und zu sehen, wie sie aufgeregt auf dies und das zeigen und dabei gleichzeitig viel Neues lernen. Der überdachte Markt ist für viele junge Leute ein zunehmend unbekannter Ort.

Planen Sie für den nächsten Sonntagmorgen einen Besuch des Markts – ein Morgen voller Spaß wartet auf Sie.

Pasir Ris Mangroven-Bohlenweg

test3

Kelvin Ang, Cheekiemonkies

Wissen Sie, dass es in Pasir Ris Park einen Bohlenweg in den Mangroven gibt? Ich wusste es auch nicht. Als ich von der Existenz eines solchen versteckten Schatzes erfuhr, wusste ich, dass ich meine drei Kinder für einen Spaziergang dorthin bringen musste. Das Gute an dem Bohlenweg ist, dass er für Menschen jedes Alters geeignet ist – und sogar für Kinderwagen! Es ist definitiv ein Nervenkitzel für Familien, die gerne Krabben oder Schlammspringer beobachten.

Unterwegs konnten wir seltsame „Hügel“ auf dem Boden entdecken, die von Schlammhummer und Kletterkrebsen gemacht wurden. Die Schlammspringer waren jedoch etwas schwerer zu sehen. Es dauerte etwas, bevor die Kinder (und sogar die Erwachsenen) einen aufgrund ihrer Tarnfähigkeit entdecken konnten. Sobald wir jedoch einen entdeckt hatten, war es leicht, seine Freunde in der Nähe zu sehen.

Am Ende des Bohlenwegs findet sich ein weiteres Schmuckstück – ein Steg, der Sungei Tampines überschaut. Dort haben wir die größte Anzahl an Tieren gesehen! Innerhalb von nur 15 Minuten sahen wir Reiher, Eisvögel, einen Waran, eine Eidechse (auch als Flugdrache bekannt), Fische wie Halbschnäbler und Schützenfische und sogar eine Wasserschlange.

Die Kinder hatten viel Freude daran, einander damit zu übertreffen, die meisten Tiere zu sehen, und sie waren mit Eifer bei der Sache. Und deshalb ist es für meine Familie und mich unser Lieblingsort in Singapur!

Grüne, wunderschöne Orte

test4

Rachel, 4MalMal Our Inspiration

Es ist vielleicht erholsamer, nach einer hektischen Woche am Wochenende Zuhause zu bleiben, aber das funktioniert in meinem Haushalt nicht. Mit zwei aktiven Jungen muss ich Wege finden, um ihre scheinbar endlose Energie zu verausgaben.

Meine Jungen lieben die Natur – sie sind nie gelangweilt, auch wenn dies bedeutet, alle 373 Stufen auf den Bukit Timah Hill hinaufzusteigen oder stundenlang zum TreeTop Walk zu wandern. Sie haben immer den kühlen Wald und die Regentropfen genossen, die durch die Ritzen im dicken Laubdach fallen.

Wir lieben die Naturparks und Reservoirs des Landes, und im Laufe der Jahrzehnte hat sich viel verändert. Das National Parks Board hat wunderbare Arbeit geleistet, den Bohlenweg im MacRitchie Reservoir zu bauen, was es uns ermöglicht, nahe an die Natur zu gelangen und zu sehen, dass das Wasser smaragdgrün, klar und voller Leben ist.

Ich habe mich oft gefragt, was es bedeutet, ein „kinderfreundlicher“ Ort zu sein. Bedeutet es, nicht gehen und schwitzen zu müssen oder sich nicht sorgen zu müssen, dass Kinder über den Rand oder ins Wasser fallen? Für mich jedoch bedeutet „kinderfreundlich“, dass ich mich entspannen kann, und den Schlamm auf den Gesichtern meiner Kinder zu sehen und zu beobachten, wie sie mit ihren Fingern Insekten auf dem Waldboden anfassen. „Kinderfreundlich“ bedeutet, es ihnen zu erlauben, neue Fähigkeiten zu lernen, während sie hinfallen und wieder aufstehen.

Während wir also unsere Wochenendausflüge genießen, nutzen wir jedoch die Gelegenheit, ihnen ein oder zwei Dinge über diese wundervolle und oft vergessene Welt beizubringen.