Ermöglichen Sie unserer Website, Ihnen bei jedem Besuch noch hilfreicher zu sein, indem Sie Cookies zulassen, damit wir uns an Details wie Ihre bevorzugte Sprache und anderes erinnern und Ihnen ein verbessertes Erlebnis bieten können. OK

Willkommen auf unserer neuen und verbesserten Website. Finden Sie hier heraus, warum wir unsere Website überarbeitet haben und sagen Sie uns, was Sie davon halten.

Der größte Feiertag für die Chinesen in Singapur ist das Chinesische Neujahr, das normalerweise in den Monaten Januar oder Februar stattfindet. Man deckt sich mit Delikatessen wie Bak Kwa (eine Art von getrocknetem Fleisch) und Ananaskuchen ein. Ein Gericht, das zusammen genossen wird, ist Yu Sheng oder Lo Hei (roher Fischsalat), was für Wohlstand steht.

Klebrige Reisklöße findet man im Monat Juni überall, da diese typisch für das Drachenboot-Festival sind. Diese pyramidenförmigen Klöße sind mit herzhaften Füllungen wie gehacktem Schweinefleisch oder gesalzenem Ei gefüllt.

Während des chinesischen Herbst-Festivals sind Singapurer verrückt nach Mondkuchen, das sind runde Pasteten, die mit einer reichhaltigen Lotuspaste und gesalzenem Eigelb gefüllt sind.

Wenn man um Hari Raya Aidilfitri, auch als Hari Raya Puasa bekannt – der Feiertag zum Ende des muslimischen Fastenmonats Ramadan – in Singapur ist, kann man eine große Auswahl an Kueh (Kuchen und Gebäck) kosten, die in der malaiisch-muslimischen Gemeinde beliebt sind.

An den Straßenbasaren können Sie während des Ramadans in Geylang Serai und Kampong Glam Köstlichkeiten wie Ondeh-Ondeh probieren (Kaubonbons mit einer Füllung aus sirupartigen, duftenden Palmzucker).

Wenn Sie zu einem Hari Raya Aidilfitri -Mahl eingeladen werden, können Sie sich auf reichhaltige, würzige Gerichte wie Rindfleisch-Rendang (ein indonesisches Curry) und Ketupat (in Palmenblättern gekochte Reiskuchen) freuen.

Der hinduistische Feiertag Deepavali wird von der indischen Gemeinde gefeiert und sorgt dafür, dass Little India mit festlichen Basaren zum Leben erwacht. Dort findet man indische Süßigkeiten namens Mithai, wie zum Beispiel Laddoo (süße Teigbällchen), Halwa (zähes Nusskonfekt) und Burfi (ein festes, süßes Zuckerwerk).

Die meisten Menschen freuen sich auf die Festivitäten zur Weihnachtszeit im Dezember, allerdings gibt es für Eurasier in Singapur dann etwas Unvergesslicheres – Devil's Curry, das aus Fleischresten und mit einheimischen Inhaltsstoffen wie Ingwer und getrocknetem Chili zubereitet wird.