Ermöglichen Sie unserer Website, Ihnen bei jedem Besuch noch hilfreicher zu sein, indem Sie Cookies zulassen, damit wir uns an Details wie Ihre bevorzugte Sprache und anderes erinnern und Ihnen ein verbessertes Erlebnis bieten können. OK

Willkommen auf unserer neuen und verbesserten Website. Finden Sie hier heraus, warum wir unsere Website überarbeitet haben und sagen Sie uns, was Sie davon halten.

Anlässlich des heiligen islamischen Fastenmonats Ramadan wird das Eid-Festival gefeiert, das in Singapur unter der Bezeichnung Hari Raya Aidilfitri oder Hari Raya Puasa bekannt ist. Ramadan ist für Muslime eine Zeit der Enthaltsamkeit und Buße, während der etwa 30 Tage lang  vom Morgengrauen bis zur Abenddämmerung gefastet wird. Gläubige verbringen auch einen großen Teil des Monats mit Gebeten, verhalten sich wohltätig und mitfühlend.

Sich besinnen und feiern
Hari Raya Aidilfitri ist in Singapur auch unter dem Namen Eid-Festival bekannt.

Viele malaiische Familien in Singapur  tragen neue Kleidung in demselben Farbton – Männer weite Hemden mit Hosen, die als „Baju Melayu“ bezeichnet werden, und Frauen „Baju Kurung“, eine weite, durchgehende Blusen-Rock-Kombination.

Zu Beginn des Tages geht es in die Moschee, wo besondere Gebete gesprochen werden. Dann steht ein Besuch bei den Eltern an. Muslime bitten ihre Eltern traditionell um Vergebung für Fehler, die im vergangenen Jahr begangen wurden. Danach folgen weitere Besuche bei Verwandten und Freunden, bei denen selbst zubereitete kulinarische Köstlichkeiten gereicht werden.

Gaumenfreuden
Das Angebot köstlicher traditioneller malaiischer Gerichte erhöht den Genussfaktor von Hari Raya Aidilfitri in Singapur.

Wenn Sie das Glück haben, zu einem Hari-Raya-Essen eingeladen zu werden, werden Ihnen verschiedenste Gerichte geboten werden: Rindfleisch-„Rendang“(pikanter Rindfleischeintopf), „Sayor Lodeh“ (in Kokosmilchsauce gekochtes Gemüse) und „Sambal“ (Chili-Paste) – mit lockerem, weißem Reis und „Ketupat“(Reiswaffeln).

Auch die Nachspeisen sind vorzüglich – insbesondere die „Kueh“ (Kuchen). Probieren Sie „Ondeh-Ondeh“ – mit klebrigem Palmzucker gefüllte Kugeln mit einer zähen Konsistenz, die im Mund zerplatzen, oder "Putu Piring“, Kuchen aus gedämpftem Reis mit süßen Kokosraspeln.

Besonderheiten

Eine Farbenexplosion

Eines der Highlights von Hari Raya Aidilfitri ist der Anblick der Frauen in ihren schönsten „Baju Kurung“, manchmal zusammen mit einem passenden Kopftuch („Tudung“). Diese Kleidungsstücke sind äußerst sehenswert. Sie bestehen oftmals aus Seide oder handbedruckter Batik, sind in leuchtenden Farben gehalten, haben schwungvolle Muster und feine Stickereien am Kragen. Dieses traditionelle Kleidungsstück wird auch heute noch getragen, weil es bequem ist und sich für das warme Klima in Singapur als praktisch erweist.

#sgaidilfitri auf Instagram