Ermöglichen Sie unserer Website, Ihnen bei jedem Besuch noch hilfreicher zu sein, indem Sie Cookies zulassen, damit wir uns an Details wie Ihre bevorzugte Sprache und anderes erinnern und Ihnen ein verbessertes Erlebnis bieten können. OK

Willkommen auf unserer neuen und verbesserten Website. Finden Sie hier heraus, warum wir unsere Website überarbeitet haben und sagen Sie uns, was Sie davon halten.

Man schätzt, dass während der japanischen Besatzung Singapurs zwischen dem 15. Februar 1942 und dem 12. September 1945 mehr als 50.000 Menschen ums Leben kamen.

Vier Säulen
Das Civilian War Memorial steht auf einer Grabkammer mit exhumierten sterblichen Überresten aus Massengräbern.

Foto von Jerry Wong (xcode) via Foter.com

Das Civilian War Memorial liegt östlich des Padang an der Beach Road und erinnert an die zivilen Opfer des 2. Weltkriegs und die Einheit von Singapurs vier größten ethnischen Gruppen – Malaien, Chinesen, Inder und Eurasier.

Es wurde vom ehemaligen Premierminister Lee Kuan Yew am 15. Februar 1967 enthüllt - genau 25 Jahre nach dem Tag, an dem Singapur in die Hände der japanischen Streitkräfte gefallen war.

In diesem ruhigen Park ragen vier Säulen ähnlicher Größe 65 Meter hoch. Sie erinnern an das Leiden der größten Volksgruppen Singapurs und an diejenigen, die gefallen und hier begraben sind.

Eine tragische Geschichte
Das Civilian War Memorial besteht aus vier Säulen ungefähr gleicher Größe, die 65 Meter hoch emporragen.

Foto von Rowen Barrett (Rwoan) via Foter.com

Leider wissen viele jüngere Singapurer nichts über die Geschichte des Civilian War Memorials und nennen es einfach nur liebevoll „die Essstäbchen“.

Es wurde errichtet, nachdem im Jahr 1962 an unterschiedlichen Orten in Singapur Massengräber mit zivilen Opfern gefunden wurden. Über 40 dieser Massengräber stammen aus Siglaps sogenanntem „Tal des Todes“.

Das Civilian War Memorial steht auf einer Grabkammer mit den exhumierten sterblichen Überresten aus diesen Massengräbern.

Jedes Jahr am 15. Februar findet hier ein Gedenkgottesdienst statt, um der Opfer des Krieges in einer bewegenden Zeremonie zu gedenken.

Besuchererfahrungen

Teilen Sie Ihre Reiseerfahrungen mit uns oder entdecken Sie, was andere zu erzählen haben.

#sghistory auf Instagram

TripAdvisor