Ermöglichen Sie unserer Website, Ihnen bei jedem Besuch noch hilfreicher zu sein, indem Sie Cookies zulassen, damit wir uns an Details wie Ihre bevorzugte Sprache und anderes erinnern und Ihnen ein verbessertes Erlebnis bieten können. OK

Willkommen auf unserer neuen und verbesserten Website. Finden Sie hier heraus, warum wir unsere Website überarbeitet haben und sagen Sie uns, was Sie davon halten.

Das Indian National Army Denkmal ist einer von elf Markierungspunkten historischer Stätten aus dem 2. Weltkrieg, die im Jahr 1995 errichtet wurden, um an den 50. Jahrestag des Kriegsendes zu erinnern.

Es steht an derselben Stelle wie das ursprüngliche Denkmal, welches nach dem Krieg zerstört wurde, und ist einem unbekannten Soldaten der Indian National Army (INA) geweiht.

Kurzlebige Armee
Das Indian National Army Monument steht im Esplanade Park.

Die INA wurde 1942 mit japanischer Hilfe in Südostasien aufgestellt. Nach der Kapitulation Großbritanniens im Februar 1942 ermutigten bzw. zwangen die Japaner Soldaten der geschlagenen British Indian Army, der INA beizutreten, um Indien zu befreien.

Die INA wurde zuerst von Captain Mohan Singh und später vom indischen Unabhängigkeitskämpfer Subhas Chandra Bose angeführt. Sie wurde mit der Kapitulation Japans im Jahr 1945 aufgelöst.

Ein vergessenes Motto
Es steht an derselben Stelle wie das ursprüngliche Denkmal und ist einem unbekannten Soldaten der Indian National Army (INA) geweiht.

Das ursprüngliche Denkmal wurde kurz vor der Kapitulation Japans an der Esplanade gebaut. Am 8. Juli 1945 legte Bose den Grundstein an der Esplanade. Die Inschrift ist das Motto der INA (Indian National Army): Einheit (Etihaad), Vertrauen (Etmad) und Opfer (Kurbani).

Als britische Streitkräfte im selben Jahr nach Singapur zurückkehrten, befahl der Befehlshaber des südostasiatischen Kommandos, Lord Mountbatten, das Denkmal zu zerstören.

Besuchererfahrungen

Teilen Sie Ihre Reiseerfahrungen mit uns oder entdecken Sie, was andere zu erzählen haben.

#sghistory auf Instagram

TripAdvisor