09:00 Uhr: Singapore River Cruise
1 Boat Quay

09:00 Uhr: Singapore River Cruise

Starten Sie mit einer Bumboat-Fahrt auf dem Singapore River gemütlich in den Tag. Mehr als 150 Jahre lang war der Singapore River eine stark frequentierte Wasserstraße und das Zentrum der Handelstätigkeit auf der Insel. Die Boote wurden eingesetzt, um die Lagerhäuser (Depots) auf beiden Seiten des Flusses zu bestücken und Fracht von den Ozeandampfern abzuladen, die ein wenig weiter von der Küste entfernt vor Anker lagen. Wegen der intensiven Nutzung war der Fluss bis 1977 stark verschmutzt. Dann jedoch setzte Premierminister Lee Kuan Yew einen 10-Jahresplan zur Säuberung des Flusses in Kraft. Dank der typisch singapurischen Effizienz wurde dieses Ziel 1987 auch tatsächlich erreicht.

Heutzutage ist das neu belebte Flussufer ein beliebtes Ziel für Einheimische und Touristen, die das Unterhaltungsangebot wahrnehmen und sich ins Nachtleben stürzen möchten. Hier findet man spannende Aktivitäten wie G-Max Reverse Bungy sowie zahlreiche elegante Restaurants und Bars. Es ist der perfekte Ort, um Menschen zu beobachten.

Es gibt 13 Startpunkte für Ihre Flussfahrt, aber um die nächste Etappe dieser Tour gut zu erreichen, sollten Sie die MRT bis zur Station Raffles Place nehmen und anschließend zu Fuß zum Bootsanleger gehen oder an der Station Clarke Quay aussteigen, um zum Cruise-Kiosk vor der Central Mall zu gelangen.
 

Marina Bay Sands – Fassade im Tageslicht
2 Padang

09:45 Uhr: Das Padang

Steigen Sie am Boat Quay aus und gehen Sie 15 Minuten zu Fuß zum „Padang“ („Flaches Feld“ auf Malaiisch). Am Padang, dem historischen Kern des Civic District, wurde am 9. August 1965 Singapurs Unabhängigkeit erklärt. Zwei Jahre später, 1967, wurde die Gartenstadt-Kampagne ins Leben gerufen, die die nationale Maßnahme zur „Begrünung“ Singapurs einleitete. Letztlich resultierte aus dieser Kampagne das ehrgeizige Gardens by the Bay-Projekt, das heute zu den am meisten fotografierten Sehenswürdigkeiten Singapurs zählt.

Bewundern Sie vom Padang aus das architektonische Wunderwerk  Marina Bay Sands (MBS), das sich mit seinen drei Hoteltürmen auf neu gewonnenen Land befindet. Hinter dem MBS befindet sich Marina Barrage, eine technische Meisterleistung und Teil der Maßnahmen, die in Singapur ergriffen wurden, um durch die Vergrößerung des Wassereinzugsgebiets der Insel mehr Süßwasser bereitstellen zu können.

Schauen Sie sich auch die neue National Gallery Singapore gegenüber vom Padang an. Früher befanden sich in diesen Gebäuden der Supreme Court (Oberster Gerichtshof) und die City Hall (Rathaus). Heute ist hier die größte Galerie Singapurs für bildende Kunst untergebracht, die mit ihrer eindrucksvollen Sammlung von singapurischen und südasiatischen Kunstwerken einen einzigartigen Überblick über Kunstwerke der Region bietet.

Gehen Sie vom Singapore River zum Connaught Drive oder zur St Andrew’s Road in Richtung Padang.
 

Sri Mariamman-Tempel
3 Chinatown

10:30 Uhr: Rundgang durch Chinatown

Singapurs Chinatown ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln schnell zu erreichen. Früher waren die Shophouses in Chinatown voller Immigranten, die auf der Suche nach einem besseren Leben nach Singapur gekommen waren. Die beliebteste Form der Unterhaltung waren Tee- und Opernhäuser sowie Opiumhöhlen. Auf dem Chinatown Street Market trafen sich die Menschen, um einzukaufen, zu essen und zu plaudern.

Heutzutage ist Chinatown nicht mehr überlaufen und verwahrlost. Die Bevölkerung wurde erfolgreich in öffentliche Wohnungsbauten umgesiedelt. Dank der Bemühungen zur Erhaltung des Bezirks besteht ein Großteil der einzigartigen und beeindruckenden Architektur Chinatowns auch heute noch. Ganz wie früher existieren in diesem Bezirk Kultstätten und Handelsgeschäfte direkt nebeneinander.

Der kürzlich restaurierte  Thian Hock Keng Tempel in der Telok Ayer Street ist der älteste chinesische Tempel in Singapur. Nur wenige Straßen entfernt in der South Bridge Road befindet sich der Sri Mariamman Tempel, der älteste hinduistische Tempel des Landes. Nehmen Sie sich die Zeit, die Straßen und Gassen in der Umgebung zu erkunden, die mit zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten und interessanten Cafés locken. Besuchen Sie zum Abschluss Ihres Chinatown-Besuchs das Yixing Xuan Teahouse oder das Tea Chapter – moderne chinesische Teehäuser, in denen ausgezeichneter Tee auf traditionelle Art und Weise serviert wird. Eine wunderbare Verschmelzung von Tradition und Moderne!

Gehen Sie zur North Bridge Road, um dort den Bus 124 oder 174 zur Upper Cross Street zu nehmen, oder fahren Sie mit der MRT von der Station City Hall bis zur Station Outram Park.
 

12:00 Uhr: Peranakan Museum Singapur
4 Peranakan Museum

12:00 Uhr: Peranakan Museum Singapur

Erfahren Sie im Peranakan Museum in der Armenian Street mehr über das Leben der einheimischen Straits-Chinesen in Südostasien und Singapur. Teil der Peranakan-Kultur, einer einzigartigen Mischung aus chinesischen, malaiischen und indischen Elementen, sind aufwendig gestaltete Kunsthandwerksobjekte, besondere kulturelle Traditionen und köstliche Gerichte. Das Museum befindet sich in einem restaurierten Schulgebäude und beherbergt die weltweit exklusivste und umfangreichste Sammlung an Peranakan-Artefakten. Bestaunen Sie die ausgestellten Artefakte und erfahren Sie mehr über die Geschichte der Perkanan. Erfahren Sie Interessantes über die historischen Peranakan-Persönlichkeiten, die in der Geschichte Singapurs eine bedeutende Rolle gespielt haben. Wenn Sie das Museum erkunden, werden Sie bemerken, dass viele Aspekte der Peranakan-Traditionen auch im modernen Singapur noch Bestand haben.

Nehmen Sie an der Bushaltestelle vor dem People’s Park Complex an der Eu Tong Sen Street den Bus 124 oder 190 bis zur Hill Street und steigen Sie an der Armenischen Kirche aus.